Schnellanalysen für das Fleischerhandwerk

Innovative Technik

Die Methode basiert auf Lichtbrechung. Es wird dabei die Schwingungsenergie der funktionellen Molekülgruppen optisch erfasst. 256 verschiedene Wellenlängen werden im Abstand von 3 Nanometer ausgesendet. Jede Wellenlänge hat eine spezifische Lichtenergie. Jede ausgesendete Wellenlänge sucht die dazu passende Schwingungsenergie der Molekülgruppen. Wenn sich die Energiewellen treffen, zehren sie sich auf. Die Lichtenergie, die bei dieser Verschmelzung übrig bleibt, wird gemessen.

NIR (Nahinfrarot-Reflexionsmessung) bedeutet also, dass die Lichtmenge, die reflektiert wird bzw. übrig bleibt, gemessen wird. Pro Analysenvorgang werden 400 Messungen durchgeführt. Die Gesamtzahl dieser Messung ergibt einen spezifischen Scan. Verändert sich der Rohstoff, verändert sich der Scan. Der Computer vergleicht diesen spezifischen Scan mit bereits hinterlegten Scans im Computer. Dabei sucht er so lange, bis er 2 übereinstimmende Scans gefunden hat. So steht jeder Scan für einen Parameter. Hat er also den übereinstimmenden Scan gefunden, so wird der dabei hinterlegte Wert beispielsweise von Wasser angezeigt. Der ganze Vorgang dauert weniger als 20 sec.

« zurück zur Übersicht

Bilder Arbeitsbereich

Zertifikat Qualitätsmanagement

Zertifikat hier ansehen

© 2017 Huber Consult  |  Datenschutz