Einige Beispiele aus Projekten

Auch in der Fleisch-Wirtschaft "tummeln" sich viele selbsternannte Experten und unseriöse Betriebsberater. Huber Consult bietet Ihnen neben langjähriger, nachweislicher Branchen-Erfahrung und der fundierten fachlichen Kompetenz weitere Vorteile: transparente und erfolgsorientierte Arbeit, die nach ISO 9001-2008 zertifiziert ist.

Einige Beispiele von Projekten, die ich 2013-2017 in der Fleischwarenindustrie/Lebensmittelwirtschaft wahrgenommen habe:

  • Überprüfung der Schweinesortierung nach AutoFOM 1 und AutoFOM 3 auf Plausibilität. Dabei wurden über 150 Schweine einzeln zerlegt und kalkuliert, um die Abweichungen bzw. den festgestellten Ist-Zustand mit den Ergebnissen der AutoFOM Berechnung zu vergleichen.
  • Ursachenforschung der mangelnden Rentabilität des Profitcenter Fleisch eines Standortes innerhalb eines großen Fleischkonzerns. Überprüfung der Einkaufspreise, der Zerlegeausbeuten, der Kostenstruktur, der Vollkostenkalkulationen und der Mitarbeitereffizienz.
  • Erarbeitung eines optimalen Zerlegeprozesses in der Feinstzerlegung für Rindfleisch (3 verschiedene Betriebe). Beschreibung der dafür notwendigen Arbeitsplätze, Durchführung einer Machbarkeitsstudie, Berechnung der Rentabilität einer ausbeutenoptimierten Zerlegeweise, Schulung der Mitarbeiter und Erarbeitung der Sollschnitte.
  • Überprüfung der Zerlegeprozesse von 2 verschiedenen Betrieben in Rumänien. Ziel: Vorschläge zur Arbeitsplatzgestaltung machen, Aussagen zu möglichen Kapazität der Mitarbeiter und zur Gesamtrentabilität des Standortes treffen.
  • Überprüfung der Optimierungspotenziale hinsichtlich maschinentechnische Optimierung und Arbeitsorganisation/Prozessabläufe im Kommissionier- und Verladebereich eines großen Handelskonzerns. Aufdecken der organisatorischen Defizite, Analyse der Mitarbeitereffizienz durch Multimomentstudien, Durchführen von Zeitaufnahmen um neue Sollvorgaben im Bereich Prämienlohn zu definieren. Erarbeiten eines Maßnahmenplans und Überprüfung der Fortschritte.
  • Überprüfung von sämtlichen Verpackungsprozessen (Schwerpunkt SB Verpackung) einer mittelgroßen Fleischwarenfabrik. Durchführung von Zeitaufnahmen, um Sollvorgaben der Mitarbeitereffizienz zu erarbeiten. Durchführung von Multimomentstudien, um die organisatorischen und persönlichen Defizite zu analysieren.
  • Überprüfung der Optimierungspotenziale hinsichtlich maschinentechnische Optimierung und Arbeitsorganisation/Prozessabläufe im Kommissionier- und Verladebereich eines großen Zerlegebetriebes. Durchführung von Zeitaufnahmen, um Sollvorgaben der Mitarbeitereffizienz zu erarbeiten. Durchführung von Multimomentstudien, um die organisatorischen und persönlichen Defizite zu analysieren. Erarbeiten eines Maßnahmenplans und Überprüfung der Fortschritte.
  • Erarbeitung eines Produktionsplanungssystems PPS mit der Zielsetzung einer besseren Vorhersehbarkeit zukünftiger Aufträge.
  • Unterstützung und Mitarbeit bei der Auswahl eines neuen Warenwirtschaftssystems mit anschließender Implementierung in den Tagesablauf bei einer mittelständischen Fleischwarenfabrik.
  • Erarbeitung und Einführung einer firmenspezifischen Softwarelösung auf Excel Basis im Bereich Verpackungsplanung.
  • Überprüfung sämtlicher Produktionsprozesse eines großen Industriebetriebes hinsichtlich Materialeinsatz, Personaleinsatz und Kostenstruktur. Nach der Ist-Aufnahme wurden Vorschläge zur Umsetzung der Optimierungspotenziale erarbeitet. Zusammen mit den Führungsmitarbeitern der Firma wurden die Optimierungspotenziale sukzessive umgesetzt und in die Abläufe integriert. Dabei wurde die Zerlegung inklusive Vergütung komplett umstrukturiert und neu ausgerichtet.
  • Implementierung eines neuen Abrechnungsschemas, unter Berücksichtigung von Mitarbeiterleistung und Ausbeuten, im Rahmen einer Werkvertragsgestaltung. Erarbeiten von Sollvorgaben und eines entsprechenden Sanktionierungssystems in einem mittelständischen Zerlegebetrieb.
  • Unterstützung bei der Planung der Anordnung von Räumlichkeiten, Arbeitsplätzen und Maschinen in einem großen Zerlege- und Produktionsbetrieb.
  • Implementierung eines neuen Zerlegekalkulations-Schemas auf Basis von Verrechnungspreisen und der Entwicklung von Soll-Vorgaben. Das Schema wurde dann von dem Kunden in das hausinterne Warenwirtschaftssystem übernommen.
  • Durchführung einer Förderberatung im Rahmen des Förderprogramms Unternehmenswert-Mensch hinsichtlich organisatorischer Defizite. Es wurden standardisierte Mitarbeiter-Interviews durchgeführt und ausgewertet. Sämtliche Optimierungsansätze (sowohl die eigenen, als auch die der Mitarbeiter) mündeten in einem Maßnahmenplan.

Einige Beispiele von Projekten, die ich 2013-2017 im Fleischerhandwerk wahrgenommen habe:

  • Problem Mitarbeiterbeschaffung; Überprüfung sämtlicher Arbeitsprozesse. Vorschläge erarbeitet, wie das vorhandene Personal besser eingesetzt werden kann. Standardisierte Mitarbeiter-Interviews durchgeführt. Überprüfung der Eignung eines potentiellen Betriebsleiters. Neue Einsatzpläne der Mitarbeiter erarbeitet. Arbeitsbereiche neu definiert. Stellenbeschreibungen erstellt.
  • Unterstützung bei der Auswahl neuer Mitarbeiter durch HBDI Analysen, Mitarbeiter Coaching, Führungskräfte Coaching, Unterstützung der Nachfolgeregelung in einem Filialbetrieb.
  • Überprüfung sämtlicher Arbeitsprozesse in dem Produktionsbetrieb zweier großen Filialunternehmen (Bayern und Österreich), hinsichtlich Optimierung von Wurstrezepturen, optimale Kuttertechnologien, optimierte Zerlegeprozesse unter Berücksichtigung der maximalen Ausbeuten, standardisierte Verarbeitungsfleisch-Klassen, maximale Ausbeuten im Koch Pökelbereich. Erarbeiten von Sollvorgaben und Bereitstellen von Controlling Instrumenten.
  • Mediator, Unternehmercoach im Bereich Nachfolgeregelung, Betriebsübergabe von Vater auf Sohn bei 2 Fleischereien.
  • Aufnahme der Prozessabläufe von Schlachtung, Zerlegung und Produktion eines Filial-Betriebs bis hin zur Planung der Neuorganisation von Maschinen und Räumlichkeiten.
  • Mithilfe des Qualitätsmanagement-Systems von Huber Consult erhielten 4 Betriebe die EG-Zulassung.
  • Die Durchführung von Zerlegekalkulationen mit der entsprechenden Preisberechnung, die Optimierung von Rezepturen im Wurst- und Pökelbereich unter der Maßgabe gleicher Qualität und die Standardisierung von Prozessabläufen gehören zum Standardrepertoire bei nahezu allen Handwerkskunden.
  • Erstellung von Businessplänen mit dem Ziel Kontokorrentvolumen zu erhöhen, Investoren zu finden oder Kooperationen zu gründen.
  • Verkauf, Implementierung und Pflege von Softwaremodulen in den Bereichen Zerlegekalkulation, Rezepturpflege, Fakturierung, Spezifikationserstellung und Partyservice.
  • Durchführung von Zeitaufnahmen und Multimomentstudien in einem Geflügel-Schlachtbetrieb. Schulung von Mitarbeitern hinsichtlich optimierter Zerlegemethoden für optimierte Zerlegeausbeuten.
  • Unterstützung bei der Umstellung einer automatischen Geflügel Zerlegelinie hin zur halbautomatischen Produktionslinie.
  • Planung und Gestaltung eines neuen Schlachthofes mit angegliederter Produktion für Rinder und Schweine. Planung der Prozessabläufe und Erstellung eines Businessplans zur Berechnung der Rentabilität der Investition. Unterstützung bei der Auswahl möglicher Lieferanten, Erstellung von Pflichtvorgaben.

All diese Beispiele wurden durch mich durchgeführt, sind belegbar und auf Wunsch auch nachprüfbar.

Bilder Kurzprofil

Zertifikat Qualitätsmanagement

Zertifikat hier ansehen

© 2017 Huber Consult  |  Datenschutz